Die Krallmann Gruppe feierte im Juli ihr 50-jähriges Bestehen. Das 1969 von den Brüdern Rainer, Heinz und Werner Krallmann gegründete Traditionsunternehmen mit Sitz in Herford bietet als Qualitäts- und Technologieführer innovative Komplettlösungen für die gesamte Prozesskette des Kunststoffspritzgießens.

Das inhouse entwickelte Verfahren des Integrierten Metall-Kunststoff-Spritzgießens (IMKS) ermöglicht es, auf konventionellen Spritzgießmaschinen Kunststoff, niedrig schmelzende Metalllegierungen und Einlegeteile, wie Steckkontakte und Elektronikbauteile, in einer Prozesskette in einem Mehrkavitäten-Werkzeug zu einem fertigen Bauteil zu verbinden. Diese Technik findet vor allem im Bereich der LED-Beleuchtungstechnik, bei elektrischen Schirmungen, Wärmeleitungen oder bei der Herstellung von Leiterplatten Anwendung. Das Verfahren erhielt den Kunststoff-Innovationspreis und die Krallmann Gruppe dafür die Auszeichnung „Top-Innovator“.

Bright Capital stellte der Krallmann Gruppe im Jahr 2016 eine Finanzierung für das weitere Wachstum des Unternehmens und insbesondere die weitere Entwicklung und Markteinführung des IMKS-Verfahrens zur Verfügung. Seitdem begleitet und unterstützt Bright Capital das Unternehmen als langfristiger Finanzierungspartner.